Main EntspannungsRaum

Kurse für Waldbaden, Entspannung, Stressmanagement, Burnout Prävention

Autogenes Training


Das Autogene Training ist eine auf Autosuggestion (Selbstbeeinflussung) beruhende Entspannungsmethode, die von dem deutschen Psychiater Johannes H. Schultz erstmals 1926 vorgestellt und 1932 in seinem Buch veröffentlicht wurde.

In einem mehrwöchigen Kurs erlernst Du nacheinander die Übungen der Grundstufe. Es ist jedoch wichtig, auch neben dem Kurs regelmäßig zu üben, die allgemeine Empfehlung liegt bei dreimal täglich. Erforderlich sind jedoch nur wenige Minuten, so dass sich dieses Training auch sehr gut in den Alltag integrieren lässt. Nach einer Trainingszeit von etwa drei bis sechs Monaten regelmäßigen Übens erreicht man die Selbstentspannung bereits innerhalb kürzester Zeit.

Durch das Autogene Training lassen sich Empfindungen wie Angst, innere Unruhe und Sorgen abbauen oder neutralisieren. Die Wahrnehmung von Schmerzen kann gedämpft werden, wodurch eine Schmerzlinderung erreicht wird. Ebenso kann kann der Schlaf verbessert und die Konzentration und Aufmerksamkeit, Leistungs- und Merkfähigkeit erhöht werden.

Das Autogene Training ist heute weltweit als Entspannungsmethode und psychotherapeutisches Verfahren anerkannt.